Evangelische Kirchengemeinde Weinbach

Herzlich Willkommen

Helmut Hild

Pfarrer Helmut Hild

Dritter Kirchenpräsident

geboren am 23.05.1921 in Weinbach bei Weilburg
verstorben am 11.09.1999 in Darmstadt

Geprägt durch seine Erfahrungen als christlicher Offizier in Polen und an der Ostfront (zuletzt als Oberleutnant) nahm Hild 1946 das Studium der Theologie in Marburg auf und empfing dort starke Impulse aus der Auseinandersetzung mit Bultmann und Tillich. Nach Pfarrdienst in Westerburg im Westerwald und Frankfurt-Unterliederbach wurde Hild 1960 der erste hauptamtliche Öffentlichkeitspfarrer der EKHN. Ab 1964 war er Vorsitzender des Frankfurter Evangelischen Gemeindeverbandes sowie Pfarrer an der Luthergemeinde.
Hild wurde 1969 zum Kirchenpräsidenten der EKHN und 1973 zum stellvertretenden Ratsvorsitzenden der EKD gewählt. Neben der Versöhnungsarbeit vor allem mit Polen war Schwerpunkt seiner Arbeit die Öffnung der Kirche für die „gesellschafts-diakonische“ Verantwortung, aus deren Verständnis heraus Hild forderte: „Politik muss dem Menschen dienen.“ Hild setzte sich auch für den Aufschub des Ausbaus der Startbahn West ein und nahm gegen die Nachrüstung Stellung. In seine Amtszeit fielen die scharfen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen um eine kirchliche Unterstützung für Widerstandsgruppen in Afrika, den Paragraphen 218 und die Krise um die „DKP-Pfarrer“. Im Zentrum seines Denkens stand unverrückbar der kirchliche Auftrag zur Verkündigung. Das Gebäude, in dem das Zentralarchiv und die Zentralbibliothek der EKHN untergebracht sind, trägt seinen Namen. Als Anerkennung seiner Verdienste für die Aussöhnungsarbeit besonders mit Polen erhielt Hild 1974 das Ehrendoktorat der Christlich-theologischen Akademie Warschau. Er war zudem Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes mit Stern, der Ehrenplakette der Stadt Frankfurt und des Hessischen Verdienstordens.
(Holger Bogs)

Herrnhuter Losungen

Tageslosung von Montag, 16. Mai 2022
Als die drei Freunde Hiobs all das Unglück hörten, das über ihn gekommen war, kamen sie und saßen mit ihm auf der Erde sieben Tage und sieben Nächte und redeten nichts mit ihm; denn sie sahen, dass der Schmerz sehr groß war.
Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

DWD Wettermodul

Heute 25°C
Morgen 23°C
18.05.2022 27°C

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.